Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Der Wert der Arbeit

  1. #1
    registriertes Mitglied Avatar von Thomas
    Registriert seit
    30.03.2014
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    8.646

    Standard Der Wert der Arbeit

    Domingo baut uns, wie ich schon erwähnt habe, einen Unterstand für das Brannholz. Er mauert und betoniert, arbeitet gut, schnell und sogar - nicht gerade selbstverständlich bei Maurerarbeiten - sauber. Nach zwei Arbeitstagen ist er soweit, dass man nun erst mal zehn Tage warten muss, bis der Beton ganz abbindet (in Küchensprache: austrocknet). Nun hat ihn Therese gefragt, wie viel er dafür bekommt. Er will 60 Euro - pro Arbeitstag. Das ergibt einen Stundenlohn von 7,50.

    Wie findet ihr das? Uns scheint es sehr wenig. Würdet ihr euch einfach freuen? Oder aufrunden? Oder was?

    Ich schlug Therese vor, sie soll ihm erst mal die zwei Tage, also 120 bezahlen, und wenn es dann fertig ist, ihm sagen, wir sind sehr zufrieden und geben ihm deshalb noch einen Bonus. Wie findet ihr das?

    PS.: Seiner Frau, die bei uns putzt, geben wir 10 Euro pro Stunde (sie hätte es wahrscheinlich auch billiger gemacht, dies schlug Therese vor). Meine profesora (Spanischlehrerein) nimmt 15 pro Privatstunde. Nur so als Vergleich. Der teuerste, den wir bis jetzt hatten, war der Podologe: 50 Euro für eine etwa einstündige Behandlung. Und der zweitteuerste der (allerdings sehr gute) Dieselmechaniker im Yachthafen, er nahm von amigos (das sind alle Spanier aber auch ihre Freunde) 28 pro Stunde, von extranjeros (Fremde) 38. Der Professor der Chirurgie, der mir vor ein paar Jahren den Bauchnabel geflickt hat, war natürlich teurer...
    Ich ess mein Brot und trink mein‘ Wein
    Und halt mein Herz von Göttern rein

  2. #2
    registriertes Mitglied Avatar von caro
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7.181

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    wenn es dann fertig ist, ihm sagen, wir sind sehr zufrieden und geben ihm deshalb noch einen Bonus.
    würde ich auch so machen.

    LG caro
    Im Alltäglichen das Wunderbare sehen

  3. #3
    registriertes Mitglied Avatar von Ayla
    Registriert seit
    07.10.2014
    Beiträge
    123

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Denke auch so wie Caro: großzügig aufrunden
    LG Ayla

  4. #4
    registriertes Mitglied Avatar von Sheera
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    8.760

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Jep!
    Gruß von Sheera

  5. #5
    registriertes Mitglied Avatar von Jessylia
    Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    3.204

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Domingo ist wirklich sehr preiswert für 2 Tage Arbeit.
    Wenn alles fertig ist, würde ich auch großzügig aufrunden. Dann kann man bestimmt Jederzeit wieder auf ihm zählen.

    Nun musst du wohl nicht nur die Fensterputzer in den Flieger setzten, sondern auch noch Domingo. Lach, lach

    Ich halte immer och daran fest, weil wor uns alle darüber so amüsiert hatten. Besonders über deinen Kommentar darauf, lieber Thomas.
    Versuche in jedem Negativen etwas Positives zu finden (und wenn es nur eine hilfreiche Erfahrung ist)...

  6. #6
    registriertes Mitglied Avatar von Thomas
    Registriert seit
    30.03.2014
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    8.646

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Zitat Zitat von Jessylia Beitrag anzeigen
    Nun musst du wohl nicht nur die Fensterputzer in den Flieger setzten, sondern auch noch Domingo.
    Ich werd' mich hüten! Wer soll dann noch hier die Arbeit machen? Es gehen übrigens so schon genug nach Deutschland, in die Schweiz, unsere Lieblingsnachbarn Nacho und Silvia sind in Florida.
    Ich ess mein Brot und trink mein‘ Wein
    Und halt mein Herz von Göttern rein

  7. #7
    registriertes Mitglied Avatar von Jessylia
    Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    3.204

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Hätte ja klappen können.
    Versuche in jedem Negativen etwas Positives zu finden (und wenn es nur eine hilfreiche Erfahrung ist)...

  8. #8
    registriertes Mitglied Avatar von Sheera
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    8.760

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Netter Versuch, Jessy.
    Gruß von Sheera

  9. #9
    registriertes Mitglied Avatar von Jessylia
    Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    3.204

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Sheera, fand ich auch
    Versuche in jedem Negativen etwas Positives zu finden (und wenn es nur eine hilfreiche Erfahrung ist)...

  10. #10
    registriertes Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    deutschland / ost-westfalen
    Beiträge
    6.198

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Der Wert der Arbeit?
    Ich kenne einen jungen Mann ( 48 und EU Rentner) der für 5,00 € die Stunde wirklich sehr gute Arbeit leistet, keine Pausen zwischendurch macht und es gibt nur sehr, sehr selten etwas zu beanstanden.
    Dann ist da ein anderer junger Mann ( 32 und HartzIV Empfänger), der nimmt 15,00 € Euro die Stunde, macht ständig Rauchpausen und arbeitet extrem schlampig.

    Der EU Rentner ist voll ausgebucht, und der HartzIV-ler muß Jobs suchen, und wer ihn einmal buchte nimmt ihn nicht wieder.

  11. #11
    registriertes Mitglied Avatar von Thomas
    Registriert seit
    30.03.2014
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    8.646

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Solche und solche gibt es überall. Am besten redet man erst mal mit ein paar Menschen, wer hat denn dieses bei dir gemacht, warst du zufrieden, kannst du jemanden empfehlen... klappt hier meistens gut.

    Aber eine andere Frage: EU-Rentner... das heisst doch, dass er erwerbsunfähig ist, oder? Wieso kann er dann "wirklich sehr gute Arbeit leistet, keine Pausen zwischendurch"? Dazu müsste er doch erwerbsfähig sein?
    Ich ess mein Brot und trink mein‘ Wein
    Und halt mein Herz von Göttern rein

  12. #12
    registriertes Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    deutschland / ost-westfalen
    Beiträge
    6.198

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Keine Ahnung, wie man sowas hinkriegt, Thomas.

  13. #13
    registriertes Mitglied Avatar von Hagy
    Registriert seit
    16.11.2012
    Ort
    Kreis Leer/Ostfriesland
    Beiträge
    9.072

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Aber eine andere Frage: EU-Rentner... das heisst doch, dass er erwerbsunfähig ist, oder? Wieso kann er dann "wirklich sehr gute Arbeit leistet, keine Pausen zwischendurch"? Dazu müsste er doch erwerbsfähig sein?
    Wahrscheinlich hat er einen guten Arzt!
    Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren (Wilhelm Busch)

  14. #14
    registriertes Mitglied Avatar von Thomas
    Registriert seit
    30.03.2014
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    8.646

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Wir lagen einen Winter lang in einem Hafen in Andalusien. (Während den Wintermonaten sind in Europa fast alle Langzeitsegler ortsfest in einem Hafen.) Da lernt man sich kennen, unternimmt einiges gemeinsam. Die meisten sind da Rentner, Frührentner, oder haben so gut verdient dass sie früh aufhören konnten, einige machen nur ein halbes oder ganzes Jahr und gehen dann wieder Geld verdienen, andere arbeiten zwischendurch. Da gab es auch zwei relativ junge Männer auf ihrem jeweiligen Boot. Der eine war früher Polizist, bekam aber immer wieder Angstzustände, bis er dann eine EU-Rente bekam. Der andere war Bundeswehroffizier, wurde Brillenträger und somit untauglich - ob nur für seine Waffengattung oder überhaupt, weiss ich nicht. Wir dachten - und ich denke es heute noch - dass es ein sehr reiches Land sein muss, dass sich solches leisten kann. In der "armen" Schweiz hätte man ihnen eine Umschulung in einen anderen Beruf mitfinanziert und fertig. Es kann doch keiner behaupten, er sei arbeitsunfähig, der fröhlich mit einer Hochseeyacht herumschippern kann!
    Ich ess mein Brot und trink mein‘ Wein
    Und halt mein Herz von Göttern rein

  15. #15
    registriertes Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2014
    Ort
    Rheinland Köln/Bonn
    Beiträge
    10.890

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    In diesem Bereich wird viel Geld verbraten. Aber auch im Bergbau wurden viele Arbeitnehmer in Vorruhestand gesetzt um nach und nach die Zeche schliessen zu können.
    So ein Bergmann im Ruhrpott bekommt teilweise richtig gutes Geld. Ich kenne jemanden der mit 48/49 in diesen Zustand kam und sein Leben war sehr gut finanziell abgesichert.
    Keine Umschulung nix.
    Gruss Hans im Glück

  16. #16
    registriertes Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    59

    Standard AW: Der Wert der Arbeit

    Na ja, ich denke eh dass Arbeit zu wenig bezahlt wird

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Google   Bilder-Upload :
Directupload.net
Jeep-Flashman.TV
 

Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2019 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2007-2019 by Tivoli-Forum.net