Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Genmanipulation in China

  1. #1
    registriertes Mitglied Avatar von Helma
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.685

    Standard Genmanipulation in China

    Die Meldung aus China ist offenbar noch nicht offiziell bestätigt worgen. Aber was heute noch nicht möglich ist, kann schon morgen Realität sein.
    Mir macht das Angst, obwohl ich die zukünftige Entwicklung altersbedingt nicht mehr erlebe.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de...le_id=434310es

  2. #2
    registriertes Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2014
    Ort
    Rheinland Köln/Bonn
    Beiträge
    9.445

    Standard AW: Genmanipulation in China

    Das Problem einer Genmanipulation ist die Spätfolge ansich.
    Es könnte sich eine neue Rasse entwickeln, nicht wie es Hitler und seine Anhänger vorhatten.

    Nein eine neue Spezies könnte Fuss fassen und alles Leben auf der Welt in Frage stellen.
    Natürlich nicht in 1 oder 2 Generationen.
    Aber andererseits doch, wenn im Labor künstlich gezüchtet wird dann könnten Millionen Lebewesen entstehen die plötzlich uns alle verdrängen.

    Unmöglich.. ??

    Alles ist möglich, denn wenn erst mal die Büchse der Pandora geöffnet wird, gibt es Milliarden Möglichkeiten.

    Der perfekte Soldat, usw.-
    Unendlich sind die Möglichkeiten und Gefahren.

    Dann werden es in ein zwei Generationen Millionen/Milliarden sein.

    Nicht wahlberechtigt oder..................................
    Gruß Hansimglück

  3. #3
    registriertes Mitglied Avatar von Hagy
    Registriert seit
    16.11.2012
    Ort
    Kreis Leer/Ostfriesland
    Beiträge
    8.480

    Standard AW: Genmanipulation in China

    So unrecht hast du gar nicht, Hans! Die Forscher selber sagen, dass noch lange nicht erwiesen ist, wie sich dieser Eingriff in die Natur inchnen Zukunft bemerkbar machen wird. Sind diese Kinder, die ich jetzt schon sehr bedauere, lebensfähig? Mit was für Nachfolgeerkrankungen sind zu rechnen? Vielleicht nicht in der jetzigen Generation, sondern erst in den nachfolgenden?

    Nobel war seinerzeit auch von seiner Erfindung begeistert und wie viel Leid hat sie im Endeffekt über die Menschheit gebracht?
    Bin ich zu skeptisch?
    Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren (Wilhelm Busch)

  4. #4
    registriertes Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2014
    Ort
    Rheinland Köln/Bonn
    Beiträge
    9.445

    Standard AW: Genmanipulation in China

    Nein du bist nicht zu skeptisch.
    In China läuft ja alles anders als im Rest der Welt und das ist das gefährliche.
    Wenn da der neue Kaiser es gut findet, dann wird weiter experimentiert auf Teufel komm raus.
    Nur um Vorteile für China rauszuholen.
    Wie du schon schreibst, vielleicht kommen neg. Änderungen erst in den folgenden Generationen.

    Oder es ist alles nur eine Zeitungsente....
    Gruß Hansimglück

  5. #5
    registriertes Mitglied Avatar von Helma
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.685

    Standard AW: Genmanipulation in China

    Zitat von HiG:
    Oder es ist alles nur eine Zeitungsente....
    Und selbst wenn, diese Entwicklung ist nicht aufzuhalten.
    Man kann zwar versuchen der Forschung Grenzen zu setzen. Es wird jedoch immer Menschen, Forscher geben, die der Versuchung erliegen nicht einzuhalten, sondern weiter zu gehen. Das Mögliche auch zu tun.

  6. #6
    registriertes Mitglied Avatar von Goldlack
    Registriert seit
    04.11.2016
    Beiträge
    624

    Standard AW: Genmanipulation in China

    die Forschung macht schon immer Dinge die
    wenn wir es wüssten uns die Haare zu Berge stehen
    Beispiel:
    Krankheiten bekämpfen ist Top
    aber dabei die Gene am menschen selber manipulieren > das ist Teufelspack

  7. #7
    registriertes Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2014
    Ort
    Rheinland Köln/Bonn
    Beiträge
    9.445

    Standard AW: Genmanipulation in China

    Im Mutterleib wird aber in der Hinsicht Grosses geleistet um GEN-Defekte zu beseitigen.

    Das Problem sehe ich im produzieren von Wesen die sich teilweise von uns Menschen unterscheiden
    und eine neue Spezie bilden könnten.

    Im Prinzip hat der Mensch schon sehr früh in die Natur eingegriffen, nur jetzt wo es offenbar an
    uns Menschen ran geht, da sieht es anders aus.
    Gruß Hansimglück

  8. #8
    registriertes Mitglied Avatar von Elgi
    Registriert seit
    29.10.2014
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.654

    Standard AW: Genmanipulation in China

    Zitat Zitat von Helma Beitrag anzeigen
    Und selbst wenn, diese Entwicklung ist nicht aufzuhalten.
    Man kann zwar versuchen der Forschung Grenzen zu setzen. Es wird jedoch immer Menschen, Forscher geben, die der Versuchung erliegen nicht einzuhalten, sondern weiter zu gehen. Das Mögliche auch zu tun.
    So sehe ich es auch. Und wenn dann noch politische Ziele damit verbunden sind, erst recht. Bisher ist alles, was sich Menschen wünschen, irgend wann auch eingetreten. Jedenfalls ist mit diesem Versuch wieder eine neue Möglichkeit geschaffen, die Menschheit auszurotten.

Ähnliche Themen

  1. Einwanderer aus China
    Von Ghanescha im Forum "Alles was da kreucht und fleucht"..
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 00:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Google   Bilder-Upload :
Directupload.net
Jeep-Flashman.TV
 

Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2007-2018 by Tivoli-Forum.net